Zum Hauptinhalt springen

Jahr der VerboteWenn der Staat den Kindern das Singen verbietet

2020 war das Jahr der Freiheitsbeschränkungen. Da wieder rauszukommen, wird nicht einfach.

Seit dem 9. Dezember dürfen die Kinder in den Schweizer Krippen nicht mehr singen. Der Bundesrat hat dies offiziell verboten. In manchen Kitas wird nun beim täglichen Morgenritual Musik vom Band abgespielt anstatt ein Lied angestimmt.

Hat ein Kind Geburtstag, kommt aus keiner Kehle mehr das fröhliche «Happy Birthday». Beginnen ein paar Kinder trotzdem spontan aus Freude ein Lied zu trällern, werden sie gestoppt. Selbst die Allerkleinsten sind betroffen: Ihre maskierten Betreuerinnen dürfen sie nicht mehr in den Schlaf singen, sondern nur noch summen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.