Zum Hauptinhalt springen

Geschlechterkampf im Parlament«Wenn ich höre, wie linke Frauen über Männer reden, wird mir übel»

FDP-Nationalrat Hans-Peter Portmann platzte am zweitletzten Sessionstag der Kragen. Das steckt hinter seinem Wutausbruch.

«Mir hängt dieses Männerbashing in diesem Saal langsam zum Hals heraus»: Hans-Peter Portmann im Nationalrat.
«Mir hängt dieses Männerbashing in diesem Saal langsam zum Hals heraus»: Hans-Peter Portmann im Nationalrat.
Foto: Keystone

Herr Portmann, Sie gelten als eher ruhiger Parlamentarier. Plötzlich platzte Ihnen im Nationalratssaal der Kragen. «Mir hängt dieses Männerbashing in diesem Saal langsam zum Hals heraus!», sagten Sie am Rednerpult. Auf Twitter legten Sie nach: «Diesen linken Kindergarten habe ich langsam satt!» Was ist in Sie gefahren?

Während der ausserordentlichen Debatte mussten wir uns pausenlos anhören, wie sehr die Frauen während der Corona-Krise benachteiligt werden und wie böse die Männer sind. Als dann Irène Kälin behauptete, die Männer hätten sich als Krisenmanager in den Vordergrund gerückt, während die Frauen die eigentliche Arbeit verrichteten, musste ich intervenieren. Nun war einfach genug!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.