Zum Hauptinhalt springen

Sicherheitslücke bei US-FirmaWie eine Schweizerin 150’000 Kameras hackte und jetzt vom FBI gesucht wird

Tillie Kottman in ihrer Luzerner Wohnung. Von hier aus ist die Hackerin ins IT-System des US-Sicherheitsunternehmens Verkada eingedrungen – und hat 150’000 Überwachungskameras gehackt.

Bei einer Verurteilung in den USA drohen 20 Jahre Haft

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.