Zum Hauptinhalt springen

Fussball 2. LigaWiesendangen will in die Top 5

Nach dem Cupsieg gegen Büsingen vom vergangenen Wochenende startet Wiesendangen mit ordentlich Selbstvertrauen in die Meisterschaft. Trainer Stephan Meili will das junge Team nach vorn bringen, aber auch weiterentwickeln.

Wiesendangens Trainer Stephan Meili setzt seinem Team hohe Ziele
Wiesendangens Trainer Stephan Meili setzt seinem Team hohe Ziele
Foto: Enzo Lopardo

Wiesendangen wird die neue Spielzeit ohne grosse personelle Wechsel in Angriff nehmen. An der Seitenlinie zieht weiterhin das Trainergespann Stephan Meili/Fabian Graf die Fäden und will somit seine erste vollständige Saison absolvieren. Aus beruflichen Gründen wird Ersatztorwart Fabrice Steiner nicht mehr aktiver Teil der Mannschaft sein, ersetzt wird er vom ehemaligen Junioren Lukas Bänteli. Das sehr junge Kader, welches gespickt mit Spielern ist, die aus der Wiesendanger Juniorenabteilung kommen , wird zudem durch den Abgang von Routinier Michael Oertli verjüngt. Oertli tritt kürzer und hat sich der zweiten Mannschaft angeschlossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.