Zum Hauptinhalt springen

Winterthur ruft den Klimanotstand aus

«Leere Symbolpolitik» oder «starkes Zeichen»? Das Parlament verlangt, dass die Regierung über Winterthur den Notstand verhängt, was diese unterstützt.

Das Stadtparlament zeigte am Montag in einer Klimadebatte Gehör für die Forderungen von der Strasse.
Das Stadtparlament zeigte am Montag in einer Klimadebatte Gehör für die Forderungen von der Strasse.
Enzo Lopardo

In der Abstimmung zu einer der wichtigsten Forderungen der Klimademonstranten setzte sich am Montagabend im Gemeinderat die links-grüne Mehrheit klar durch. Grüne, SP, AL, Grün­liberale und EVP stimmten geschlossen für den Notstand, die weiter rechts stehenden bürgerlichen Parteien SVP, FDP, CVP, EDU und PP waren dagegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.