Sommerhitze hält Besucher von Technorama fern

Das Technorama hat 2018 erneut weniger Eintritte verkauft. Die Besucherzahlen sind gegenüber dem Vorjahr um 4 Prozent zurückgegangen. Grund dafür ist der Hitzesommer Mehr...

Bau des Hauses Adeline Favre im Zeitplan

Implenia konnte letzte Woche die Aufrichte des Hauses Adeline Favre am Katharina-Sulzer-Platz feiern. Mehr...

Konzept «wird vielleicht zum Papiertiger»

Winterthur hat jetzt ein 100-seitiges Sicherheitskonzept. Die Linken sind ­zufrieden, die Rechten nicht, die Mitte ist skeptisch. Mehr...

Über KVA-Kredit soll das Volk entscheiden

Der Stadtrat hatte sich gewünscht, selber das Geld für den Ersatz der Ofenlinie 2 zu bewilligen. Doch der Gemeinderat beharrte darauf, dass er und das Volk über den Kredit bestimmen. Man rechnet mit Kosten von gegen hundert Millionen Franken. Mehr...

Weiter warten auf mehr Garderoben

Bis sich alle Eissportler in der Deutweghalle in angenehmer Umgebung umziehen können, dauert es noch Jahre. Der Gemeinderat hat ein Konzept verlangt – für die nächsten 15 bis 25 Jahre. Mehr...

Kommt der Buddha nach Ricketwil?

Die IG Ricketwil interessiert sich für den riesigen Buddha, der im Lindengutpark steht. Mehr...

Volk muss beliebtes Tages-GA absegnen

Um die günstigen Gemeinde-Tageskarten weiterhin anbieten zu können, muss die Stadt den jährlich wiederkehrenden Kredit von 720 000 Franken vom Volk bewilligen lassen. Mehr...

Kaum ist die Pensionskasse selbstständig, wird schon über deren Ende debattiert

Seit erst fünf Jahren ist die städtische Pensionskasse selbstständig – was freilich nicht heisst, dass die Stadt keine Verpflichtungen mehr hat. Nun denken die Politiker schon laut darüber nach, die Selbstständigkeit aufzugeben und die Kasse in die grösste des Landes zu integrieren. Was viele Millionen kostet. Mehr...

Fatales Treiben im Dämmerlicht

In der Filmreihe «Ich seh schwarz» lassen sich im Kino Cameo zurzeit einige der besten Film Noir-Klassiker wiederentdecken. Erst in der Dunkelheit des Kinos kommt ihre ästhetische Qualität zum Tragen. Mehr...

Viel Freundschaft, viel Freiheit, wenig Burschenherrlichkeit

Am Samstagabend feierte die Mittelschülerverbindung Fraternitas auf dem Bäumli ihr hundertjähriges Bestehen. Gemäss ihrer Devise dominierte die «Freundschaft in Freiheit» über das streng Studentische. Mehr...

«Wir wollen die wahre ­Lehre des Islam verbreiten»

Mit einer ­Plakatkampagne in Winterthur möchte eine muslimische ­Gemeinde ihre Religion in ein ­gutes Licht rücken. Das sei ­leider nötig, sagt der Imam. Mehr...

Von der Schweinerei im Wald bis zum toten Huhn in der Eulach

Auf der Website «Stadtmelder» können Bürgerinnen und Bürger seit April 2017 Mängel und Missstände im öffentlichen Raum melden. Das Angebot der Behörden ist sehr beliebt – und wird deshalb überdurchschnittlich stark genutzt. Mehr...

982 Mal gerätselt, 72 Mal gewonnen

982. In Worten Neunhundertzweiundachtzig. So viele Lösungen zu unserem Silvesterwettbewerb 2018 sind in denletzten zwei Wochen aufder Redaktion eingetroffen. Mehr...

Wie es bei den Sternen oben klingt

Wie klingt da Weltall? Damit haben sich Komponisten des Konservatoriums Winterthur beschäftigt. Ihre Antworten stellen sie am Sonntag in einem Konzert mit dem Ensemble TaG vor. Mehr...

Verkauf der Erb-Villa harzt

Seit einem Jahr versucht der Konkurs­verwalter, Rolf Erbs Villa am Wolfensberg abzustossen – bislang ohne Erfolg. Mehr...

Video

Viel Soul, viel Wärme

Die Genfer Musikerin Danitsa hat im letzten Jahr mit «Captain» einen Sommerhit geschrieben. Am Samstag bringt sie ihren warmen, gefühlvollen Hip-Hop ins Salzhaus. Mehr...

Ein neues Kampffeld im langen Pensionskassenstreit

Soll die sanierungsbedürftige Pensionskasse der Stadt in die grössere Zürcher BVK integriert werden? Das könnte die Risiken senken, würde aber 216 Millionen Franken kosten. Die Grünliberalen drängen darauf, der Stadtrat hats nicht so eilig. Mehr...

Wo Arbeitersiedlungen die Stadt gestalten

Das Geiselweid ist ein altes Arbeiterquartier mit kleinen Häusern. Trotz Zentrumsnähe hat es seinen Charakter bewahrt. Das berichtet eine Neuerscheinung über die Stadtgeschichte. Mehr...

Stadtrat informiert vollständiger

Der Stadtrat will Transparenz schaffen und veröffentlicht ab sofort seine Beschlüsse auf dem städtischen Internetportal. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können das eine oder andere interessante Detail erfahren. Mehr...


Umfrage

Bisher waren an den Schulen der Stadt elektronische Geräte gänzlich verboten. Da Handys aber vermehrt im Unterricht eingesetzt werden, dürfen sie nun auch an Schulen gebraucht werden. Wie finden Sie das?




Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben