Wenn Gynäkologen und Hebammen Gewalt vorgeworfen wird

Am 25. November legen Frauen vor Spitälern und anderen Einrichtungen Rosen nieder. Sie wollen damit auf die Gewalt hinweisen, die ihnen bei der Geburt angetan worden sei. Das polarisierende Thema ist Gegenstand einer Tagung in der Alten Kaserne. Mehr...

Privater Sicherheitsdienst ist 50 Prozent teurer als Schulweghilfe

Seit Wochen begleiten Mitarbeitende einer Sicherheitsfirma Kindergartenkinder über die Schlosstalstrasse. Diese Übergangslösung kostet 1200 Franken monatlich — deutlich mehr, als wenn man weiter auf Schulweghilfen gesetzt hätte. Mehr...

Der Hausbesitzer und die Schmierfinken

Ein altes Garagengebäude beim Brühlgutpark wird immer wieder Opfer von Nachtbuben und Sprayern. Der Besitzer ärgert sich. Doch nicht mehr lange. Mehr...

Stadtwerk arbeitet gut auf die Energieziele hin

Der aktuelle schweizweite Vergleich zeigt: Stadtwerk setzt die Energieziele gut um, hat als Stromproduzentin aber noch Luft nach oben. Mehr...

Polizei gehen neun Räuber ins Netz

Nachdem im Oktober mehrere Personen ausgeraubt wurden, führte die Stadtpolizei umfangreiche Ermittlungen durch. Schliesslich konnten neun mutmassliche Täter geschnappt werden. Mehr...

«Kochä, Schaffä, Spilä»

Witzige Einfälle und glänzende Darsteller prägen das Musical «Schellenursli», das am Samstag im Casinotheater Premiere hatte. Mehr...

In «Neuhegis neuer Seele»

Die freikirchlich geprägte Quellenhof-Stiftung ist mit ihren Werkstätten umgezogen, in den Neubau ihres künftigen Quartiers mit Mehrgenerationen-Wohnungen. Der Stadtpräsident war so des Lobes voll, dass er gleich ein Jobangebot bekam. Mehr...

Ehemaliges Asylwohnheim wird umgenutzt

Der Umbau des ehemaligen Asylwohnheims Hegifeld ist abgeschlossen. Ab Dezember können Menschen in Notlage in 60 Wohnungen aufgenommen werden. Mehr...

Am weissen Ende der Zeit

Beat Schweizers Fotoausstellung «Anzeichen der Verlässlichkeit» entführt den Betrachter in den rohen russischen Alltag im Norden Sibiriens. Ein Blick hinter die Bilder. Mehr...

Velokuriere setzen Mindestlohn fest, doch er gilt nicht für alle

Die Fahrer des Betriebs Velokurier Winterthur ­erhalten einen Gesamt­arbeitsvertrag mit Mindestlohn. Doch nicht alle in der Branche machen mit: Ausgerechnet eine ­aufstrebende Firma, die Päckli an Private ausliefert, sträubt sich. Mehr...

Stadt will den Dorfeten mit Verträgen entgegenkommen

Die Stadt darf den Dorfchilbis besondere Gebühren nicht mehr ohne Weiteres erlassen. Nun arbeitet man Verträge mit grossen Rabatten aus. Die Veranstalter machen Druck. Mehr...

Eine schönere Technikumstrasse

Die Stadt hat die Pläne für die Umgestaltung der Technikumstrasse öffentlich aufgelegt. Bis am 17. Dezember können Einwendungen gegen das Projekt gemacht werden, das die Technikumstrasse aufwerten soll. Das Wichtigste kurz erklärt. Mehr...

Aufs Oktoberfest folgt der grosse Turnspass

Heute Abend will der Turnverein Pflanzschule mit seiner Abendunterhaltung die Reithalle füllen, mit 600 Gästen und 200 Turnern. Silja Hubbuch vom OK erzählt, warum das klappen wird. Mehr...

Am Bahnhof in die Zukunft geschaut

Was bringt die Zukunft im Gleiskorridor? Wie sieht der HB in 20 Jahren aus? – Antworten auf diese brisanten Frage gaben SBB und Stadt Winterthur an einer Referate und Podiumsdiskussion kombinierenden Veranstaltung des Forums Architektur Winterthur. Mehr...

Alte Schienen sollen Veloweg weichen

Entlang des neuen Eulachparks soll 2020 ein neuer Velo- und Fussweg zum Bahnhof Oberwinterthur entstehen. Bezahlen wird ihn grösstenteils der Kanton. Mehr...

Aus der Versenkung geholt

Die Stadt holt vor der Hardau ein grosses Teilstück des Niederfeldbachs an die Oberfläche, auch um die Siedlung besser vor Hochwasser zu schützen. Mehr...

Die Ära Meli geht zu Ende

Irene Bodenmann-Meli, die Tochter des einstigen Schwingerkönigs, veräussert das Inventar des «Sternen» in Veltheim und schliesst definitiv. Karl Meli hatte das Lokal 1977 übernommen, die Tochter 2003. Mehr...

Kreative wirken im Haus der Technik

Architekten, Kunstschülerinnen, Werber und Schreiber mieten heute den ehemaligen Hauptsitz von Stadtwerk. Morgen ist Tag der offenen Tür im Vogelsang 11. Mehr...

Streetfood in der Halle Habersack

Winterthur kommt früher als gedacht zu einer neuen Markthalle auf dem Sulzerareal — vorerst jedoch nur bis Ende Juni 2019. Mehr...

Bezahlen je nach Gefühl

Die Akazie wagt einen Versuch: für drei Monate gibts im Restaurant keine Preise und keine Rechnung. Bezahlen ist dennoch erwünscht – wieviel das sein soll, kann aber jeder Gast selber entscheiden. Mehr...


Umfrage

Soll die Stadt den Dorfeten Gebühren erlassen?




Paid Post

Soforthilfe für Smartphones

Ob Displaybruch, defekte Kamera oder Wasserschaden – Wintek Swiss hat meist eine Lösung.


Umfrage

In Winterthur bezahlt man über doppelt so hohe Stromnetztarife wie in Andelfingen. Stört Sie das?




Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben