Zum Hauptinhalt springen

Ab sofort zu Fuss unterwegs, dem Klima zuliebe

An der Klima-Landsgemeinde schwangen für einmal die Kleinsten oben auf. Eine Primarschule aus Oberi ist ein Jahr lang nur noch zu Fuss unterwegs.

hit
Stolze Eltern, stolze Kinder: Der erste Preis der diesjährigen Landsgemeinde ging an das Primarschulhaus Römerstrasse aus Oberwinterthur.
Stolze Eltern, stolze Kinder: Der erste Preis der diesjährigen Landsgemeinde ging an das Primarschulhaus Römerstrasse aus Oberwinterthur.
hit

An der Klima-Landsgemeinde machten diesmal die Stimmen von aus Oberi den Unterschied. Beim Projekt «KlasseKlima – zu Fuss für den Klimaschutz» gingen in der Finalrunde vor allem die Hände von Eltern in die Luft, deren Kinder ins Primarschulhaus Römerstrasse gehen. Ob auf die Eisbahn, das Hallenbad oder ins Museum: Den Weg legen die über 100 Schüler bis im Sommer 2018 zu Fuss zurück, bei jedem Wetter. Ein Protokoll zeigt, wie viel CO2-Ausstoss sie dadurch verhindert haben.

Brennessel-Förderer und Toitoi-Revoluzzer ausgestochen

Dafür überreichte ihnen die letztjährige Siegerin von «Bare Ware» (Verpackungsfreier Einkauf) einen Gutschein über 5000 Franken. Auf den Plätzen 2 bis 4 landeten die Projekte «Toiletten-Revolution» (Kompost draus, statt runterzuspülen, 2500 Franken), «Superfood» (Brennessel als Pflanze fördern, 2500 Franken) und «Windkraftwerk» (schwebend am Fesselballon, mit Kabelverbindung zum Boden).

Hand hoch fürs Favoritenprojekt an der diesjährigen Klima-Landsgemeinde.
Hand hoch fürs Favoritenprojekt an der diesjährigen Klima-Landsgemeinde.

Knapp 150 Besucher der Winti-Mäss hatten sich am Samstagnachmitag in der Eventhalle versammelt um abzustimmen. Stadträtin Barbara Günthard-Maier (FDP) betonte zum Schluss auf dem Podium, sie schätze «das so Konkrete» an den Projekten, während die Klima-Klasse sich stolz den Gutschein scharte und für die Eltern posierten.

Die Klima Landsgemeinde wurde 2012 gegründet und findet jährlich statt. Partner der Aktion sind die Energiestadt Gold Winterthur, die ZHAW School of Engineering, der Verein myblueplanet und der Club of Rome.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch