Zum Hauptinhalt springen

Mann fällt nach Streit auf Gleis und bleibt liegen

Am Bahnhof Winterthur kam es am frühen Samstagmorgen zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Ein Mann verletzte sich dabei mittelschwer.

Beim Perron 7 flog ein 19-Jähriger Mann im Bahnhof Winterthur auf die Gleise und blieb bewusstlos liegen.
Beim Perron 7 flog ein 19-Jähriger Mann im Bahnhof Winterthur auf die Gleise und blieb bewusstlos liegen.
Archiv/ Heinz Diener

Kurz nach 1 Uhr kam es am Samstag zwischen einem 19-jährigen Schweizer und einem unbekannten Mann am Bahnhof Winterthur zu einer Auseinandersetzung, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Im Verlauf dieses Streits auf dem Perron 7 fiel der 19-Jährige auf die Gleise und blieb dort bewusstlos liegen, bis er von unbeteiligten Passanten geborgen wurde.

Durch Winterthurer Stadtpolizisten wurde das Opfer anschliessend zur Kontrolle in ein Spital geführt. Der unbekannte Beteiligte verliess, ohne Hilfe zu leisten, den Tatort. Die Kantonspolizei Zürich ermittelt im Fall weiter. Zeugenberichte nimmt die Polizei via Tel. 044 247 22 11 entgegen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch