Zum Hauptinhalt springen

Metalli kann weitermachen

Der Stadtrat will die Mechatronik Schule Winterthur erhalten - allerdings in abgespeckter Form.

Das Metalli muss doch nicht schliessen. Der Stadtrat will die Mechatronik Schule in gestraffter Form erhalten.
Das Metalli muss doch nicht schliessen. Der Stadtrat will die Mechatronik Schule in gestraffter Form erhalten.
Heinz Diener

Die Mechatronik Schule Winterthur (MSW) bleibt bestehen, wenn auch in gestraffter Form. Statt zwei, gibt es künftig nur noch einen Standort, die Mittel werden um zwei Millionen Franken pro Jahr gekürzt. Im Rahmen der Sparbemühungen hatte der Stadtrat Winterthur eigentlich die «Metalli» genannte Schule schliessen wollen. Diese Pläne stiessen auf heftigen Widerstand. Am Dienstag nun teilte der Stadtrat mit, er unterstütze «den Erhalt der 126 Jahre alten MSW».

In den nächsten vier Jahren erfolgt eine Fokussierung auf die Ausbildung von mechatronischen Fachleuten. Die Zahl der Ausbildungsplätze wird reduziert - eine Zahl nennt der Stadtrat noch nicht - und die Schule wird nur noch an einem Standort betrieben. Zudem prüft der Stadtrat eine Schulgeld-Erhöhung für Auswärtige. Der Stadtrat ist damit auch vom Sparziel abgerückt. Statt der ursprünglich 4,5 Millionen welche die Schliessung der MSW zur Folge gehabt hätten, liegt das Sparziel nun bei 2,5 Millionen.

SDA/far

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch