Zum Hauptinhalt springen

Migros-Bank zieht ans Untertor

Nach 50 Jahren am Graben zieht die Migros-Bank um. Sie hat sich die Liegenschaft allerdings etwas (zu) früh gesichert.

Nach Vögele kam OVS, ging aber ebenfalls Pleite. Seit letztem Sommmer stehen die vier Stockwerke am Untertor 24 leer - und bleiben es auch noch ein Weilchen.
Nach Vögele kam OVS, ging aber ebenfalls Pleite. Seit letztem Sommmer stehen die vier Stockwerke am Untertor 24 leer - und bleiben es auch noch ein Weilchen.

Stolz hatte die Immobilienfirma Swiss Prime Site (SPS) Anfang Jahr die Vollvermietung des Roten Turms verkündet und jener leeren Flächen, die durch den Konkurs der italienischen Modekette OVS schweizweit entstanden waren. Unter anderem auch am Untertor 24, an bester Lage in der Altstadt. Wer dort einziehen wird, durfte die SPS noch nicht sagen, der künftige Mieter, «ein schweizweit bekanntes Finanzinstitut», wollte es offenbar so. Auch die Migros-Bank winkte gegenüber dem «Landboten» damals ab. Es sei kein Umzug geplant – eine Kommunikationspanne, wie man rückblickend eingestehen muss. Nach rund 50 Jahren am Graben zieht die Filiale nun also ans Untertor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.