Winterthur

Neue Uniform für die nächsten zehn Jahre

Die Polizeikorps der Deutschschweiz wollen für ihre Polizisten einen einheitlichen Auftritt. Deshalb soll auch die Stadtpolizei für 490'000 Franken eine neue Uniform erhalten.

Einheitliche Uniform mit individuellen Merkmalen.

Einheitliche Uniform mit individuellen Merkmalen. Bild: pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Als verschiedene Polizeikorps aus der Deutschschweiz im Jahr 2015 gemeinsam festlegten, künftig mit gleicher Uniform aufzutreten, hatten sie verschiedene Beweggründe. Der einheitlicher Auftritt stand zwar im Vordergrund, zugleich sahen die Korps aber eine Möglichkeit, die Beschaffungskosten zu reduzieren und die logistische Bewirtschaftung zu optimieren.

So kostet die neue Uniform nun pro Polizist oder Polizistin rund 2000 Franken. Dies scheint auf den ersten Blick relativ viel zu sein, doch der Winterthurer Stadtrat hält fest, dies sei eine günstige Lösung, die möglich geworden sei durch den gemeinsamen Einkauf. Denn eine Uniform müsse nicht nur ein positives Erscheinungsbild ermöglichen, sondern auch hohe Anforderungen an Qualität und Funktionalität erfüllen. So soll sie über zehn Jahre im Einsatz bleiben. Insgesamt beantragt der Stadtrat dem Grossen Gemeinderat für die Uniformen einen Kredit von 490'000 Franken.

Diese Kosten entstehen nicht nur wegen der Umsetzung des einheitlichen Auftritts, vielmehr ist die bisherige Uniform der Stadtpolizei auch veraltet. Sie werde den aktuellen Bedürfnissen nicht mehr gerecht und es gebe keine Ersatzteile mehr, hält der Stadtrat fest.

Anpassungen nötig

Die neue Uniform wurde bereits intensiv getestet. Nach der Ausschreibung und dem Submissionsverfahren wurde die obsiegende Uniform ab Mitte 2017 in unterschiedlichen Einsatzgebieten auf ihre Praxistauglichkeit geprüft. Dabei zeigte sich, dass mehrere Anpassungen und Korrekturen nötig waren. Erst danach erfolgten die definitiven Beschaffungsentscheide der beteiligten Polizeikorps, zu denen neben der Stadt Winterthur die Kantone Aargau, Basel-Land, Bern, Solothurn, beide Appenzell, Glarus, Graubünden, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau, Zürich und die Städte Chur und St. Gallen sowie die SBB-Transportpolizei gehören.

Eine Verwechslungsgefahr soll trotz gleicher Uniformen nicht bestehen. Die Polizeikorps können weiterhin individuell gestaltete Merkmale wie Badges oder Krawatten einsetzen und so Unterschiede schaffen.

Stimmt der Grosse Gemeinderat dem Kreditantrag von 490'000 Franken zu, werden die Polizistinnen und Polizisten der Stadtpolizei ab dem Jahreswechsel 2019/2020 ihren Dienst in der neuen Uniform verrichten. (mif)

Erstellt: 18.04.2019, 16:45 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben