Winterthur

An einem lauen Sommerabend kommt das kalte Grausen

Mit dem Krimiklassiker «Warte, bis es dunkel ist» sorgt das Sommer­theater nicht nur für hochspannende Unterhaltung, sondern auch für ­Gänsehaut. Genau richtig bei dieser Hitze!

Psychothriller im romantischen Sommertheater: Das Kriminalstück «Warte, bis es dunkel ist».

Psychothriller im romantischen Sommertheater: Das Kriminalstück «Warte, bis es dunkel ist». Bild: pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Applaus und die begeisterten Zurufe wollen am Ende der Premiere kein Ende nehmen. Und das ist auch hoch verdient: Unter der Regie von Philippe Roussel zeigt das Sommertheater-Ensemble eine stringente Inszenierung des Psychokrimiklassikers von Frederick Knott, die an Spannung nichts zu wünschen übrig lässt. Sie fesselt das Publikum derart, dass das Bier in den Gläsern schal wird und die Eiscafés auf den ­Tischen vor sich hin schmelzen. Dabei liegt die Messlatte hoch: Das Erfolgsstück erlebte 1966 am Broadway seine Bühnenpremiere und wurde 1967 mit Audrey Hepburn in der Hauptrolle verfilmt («Wait Until Dark»).

Puppe mit inneren Werten

Dabei ist die Handlung nicht einmal besonders komplex, weshalb das ganze Stück in der etwas ­schäbigen Wohnung (Bühnenbild Rolf Kunze) des viel beschäftig- ten Fotografen Sam Hendrix (Christian Sollberger) und seiner blinden Frau Susy (Myriam Wittlin) spielt: Auf dem Rückflug nach New York wurde Sam von einer Unbekannten gebeten, eine Puppe für ein Kind mitzunehmen, das dort im Spital liegen soll.

In Tat und Wahrheit ist das Spielzeug jedoch prall mit Drogen gefüllt – und an diese wertvolle Fracht wollen drei Ganoven unter Führung des skrupellosen Obergauners Harry Roat (Frank Ferner) natürlich wieder gelangen. Zumal dieser die mysteriöse Auftraggeberin inzwischen aus der Welt geschafft hat. Mit einem fingierten Auftrag locken sie Sam aus dem Haus, um bei seiner blinden Frau leichtes Spiel zu haben.

Ein heilsamer Schock

Nachdem der bewährte «Witwenschüttlertrick» des Kleinganoven Mike Talman (Kenneth Huber) und die fingierten Polizeiermittlungen des «Sergeanten» Carlino (Wolff von Lindenau) nicht funktionieren, wird die Wiederbeschaffung der Puppe zur Chefsache – und damit um einiges bru­taler, direkter.

Das Stück mutiert zum Psychothriller: Da sich die Machtverhältnisse zwischen der zunächst unsicheren Susy und ihrem diabolischen Gegenspielers Harry dabei mehrmals und rasch ändern, erfordern die Rollen einige Wandlungsfähigkeit – was die beiden Prot­ago­nis­ten überzeugend meistern: Für die relativ hilflose Susy ist die Erkenntnis, dass der «gute» Mike und der Sergeant keineswegs Freunde und Helfer sind und sie auf sich selbst gestellt ist, ein Schock. Aber ein heilsamer: Er öffnet ihr sozusagen die Augen und sie wird sich anderweitiger Stärken bewusst. Ihr besser entwickeltes Gehör verleiht ihr letztlich die Stärke, im finalen Showdown gegen Harry Roat zu bestehen.

Ein echter Psychothriller

Unterstützt wird sie dabei von der Göre Gloria (Veronika Schwarz), die Susy eigentlich im Haushalt zur Hand gehen sollte, aber zunächst ihre pubertären Spiele mit ihr treibt – was zu wüsten Szenen führt. Das ändert sich im Verlauf der Handlung und Gloria wird zur wichtigen Verbündeten.

Trotz hohem Spannungs- und Unterhaltungswert wirft das Stück auch tiefer gehende Fragen zu Macht, zu Stärke und Schwäche auf: Wie «schwach» ist denn eine (Seh-)Behinderte? Lässt sie sich von einem Verbrecher tatsächlich so leicht hinters Licht führen, wie dieser glaubt? Oder hat sie das Fehlen eines wichtigen Sinnes mit anderen, feineren Wahrnehmungen so gut kom­pensieren können, dass sie den Sehenden sogar überlegen ist – zumal in der Dunkelheit? Bei «Warte, bis es dunkel ist» erhellen sich zuletzt auch diese Fragen.

(Landbote)

Erstellt: 02.07.2015, 08:39 Uhr

Infobox

Das Stück «Warte, bis es dunkel ist» wird noch bis zum 15. Juli gespielt.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Paid Post

Soforthilfe für Smartphones

Ob Displaybruch, defekte Kamera oder Wasserschaden – Wintek Swiss hat meist eine Lösung.