Winterthur

Das Festival Afro-Pfingsten feiert seinen Geburtstag mit klingenden Namen

Heute wurde das Konzertprogramm der Afro-Pfingsten bekanntgegeben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit 1990 bringt das Festival Afro-Pfingsten afrikanische Kulturen nach Winterthur, mit einem Markt in der Altstadt, Konzerten, Filmen und Workshops. Heute gab der Verein das Konzertprogramm in der Reithalle bekannt.

Es enthält Reggae, Hip-Hop und afrikanische Musik, darunter klingende Namen wie den des malischen Liedermachers und Geschichtenerzählers Habib Koité und der Wüstenrockband Tamikrest, die ebenfalls aus Mali stammt und die musikalische Tradition der Tuareg mit Rockmusik erneuert. Aus Anlass des dreissigsten Geburtstags des Festivals ist Samstag vor Pfingsten eine Jubiläums-Parade aus der Altstadt zur Reithalle geplant.

Gesellschaftskritik ohne Zeigefinger

Musik aus Afrika ist, auch wenn sie kaum je verbittert klingt, selten ein reines Wohlfühlprogramm. Der in den Spuren von Alpha Blondy und Bob Marley wandelnde Reggae-Musiker Tiken Jah Fakolny wurde in den 1990er Jahren mit sozialkritischen Texten bekannt. Auf seinem Album «Le monde est chaud» von 2019 kommen Themen wie der Klimawandel und die Fluchtbewegungen aus Afrika zur Sprache («Pourquoi nous fuyons»).

Das hindert ihn nicht daran, mit den Wörtern spielerisch umzugehen, wie etwa im Refrain «Le monde est chaud / le monde a chaud». Vor allem in Frankreich bekannt ist der aus Kinshasa stammende Popsänger Fally Ipupa. Sein 2018 erschienenes Dreifach-Album «Control» enthält 31 gefällige Songs, die afrikanische Rhythmen mit einfachen elektronischen Soundwolken kombinieren und geprägt sind von Ipupas hoher Stimme.

Musik aus Afrika ist Live-Musik. Das spiegelt sich etwa darin, dass das im letzten Jahr erschienene Album «Kharifa» von Habib Koité erst sein sechstes Studio-Album seit 1995 ist. Es enthält zwölf folkige, in der malischen Hauptstadt Bamako aufgenommene Stücke, an denen prominente Mitmusiker wie der Kora-Spieler Toumani Diabaté beteiligt sind.

Afro-Pfingsten: 27.5. bis 1.6.

Erstellt: 14.02.2020, 15:24 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!