Zum Hauptinhalt springen

Auftakt zur musikalischen Flugreise

Vor der Asienreise spielte das Musikkollegium sein «Flugprogramm» im Stadthaussaal. Dieser hob ab beim Spiel des Klarinettisten Sérgio Pires und mit Musik von Beethoven unter der energetischen Leitung von Roberto González Monjas.

Klarinettist Sérgio Pires und Konzertmeister Roberto Gonzalez.
Klarinettist Sérgio Pires und Konzertmeister Roberto Gonzalez.
Herbert Büttiker

Beethovens Ouvertüre zum Trauerspiel «Coriolan», die den Abend im Musikkollegium eröffnete, ist ein düsteres, ja grimmiges Stück. Die ersten Takte mit den langgezogenen Unisono der Streicher, den Tutti-Schlägen und den Pausen künden elektrisierend von schwerer Dramatik.

Dass sie sogleich in Bann schlagen, ist aber eine Sache der Präzision und Energie in der Verbindung der ungleichen Elemente, die der Dirigent zu steuern hat. Der Dirigent?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.