Zum Hauptinhalt springen

«Bei uns geht es mehr darum, dass man sich fit hält»

Albrecht Mayer ist Solo-Oboist bei den Berliner Philharmonikern. Am Sonntag spielt er in Winterthur selten zu hörende Kammermusik. Das folgende Telefongespräch dauerte fünfzehn Minuten.

Mit viel Luft und wenig Kraftaufwand: Albrecht Mayer verwendet eine spezielle Atemtechnik. Foto: Harald Hoffmann
Mit viel Luft und wenig Kraftaufwand: Albrecht Mayer verwendet eine spezielle Atemtechnik. Foto: Harald Hoffmann

Herr Mayer, in dieser Saison treten Sie fünfmal im Programm des Musikkollegium Winterthur auf. Kommen Sie bei den Berliner Philharmonikern zu wenig zum Einsatz?

(lacht) Das kann man, glaube ich, nicht behaupten. Es gibt ja zwei Solo-Oboisten bei den Philharmonikern. Ich mache also genau die Hälfte der Konzerte, das lässt mir genügend Spielraum, um international als Solist und als Dirigent herumzureisen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.