Zum Hauptinhalt springen

Das Festival Afro-Pfingsten feiert seinen Geburtstag mit klingenden Namen

Heute wurde das Konzertprogramm der Afro-Pfingsten bekanntgegeben.

Seit 1990 bringt das Festival Afro-Pfingsten afrikanische Kulturen nach Winterthur, mit einem Markt in der Altstadt, Konzerten, Filmen und Workshops. Heute gab der Verein das Konzertprogramm in der Reithalle bekannt.

Es enthält Reggae, Hip-Hop und afrikanische Musik, darunter klingende Namen wie den des malischen Liedermachers und Geschichtenerzählers Habib Koité und der Wüstenrockband Tamikrest, die ebenfalls aus Mali stammt und die musikalische Tradition der Tuareg mit Rockmusik erneuert. Aus Anlass des dreissigsten Geburtstags des Festivals ist Samstag vor Pfingsten eine Jubiläums-Parade aus der Altstadt zur Reithalle geplant.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.