Winterthur

Der letzte «Elefant» in Töss, 30.11.1968

Hans-Peter Bärtschi hat ein riesiges Fotoarchiv. Für den Landboten sucht der Industriehistoriker Perlen heraus. Heute: Die grösste Dampflock der SBB.

Die grösste Dampflok der SBB  stand nach ihrer letzten Fahrt 32 Jahre lang vor dem Werk 3.

Die grösste Dampflok der SBB stand nach ihrer letzten Fahrt 32 Jahre lang vor dem Werk 3. Bild: Hans-Peter Bärtschi

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Elefanten des Zirkus Knie kamen damals in Viehwagen nach Winterthur. Ebenfalls auf dem Schienenweg gelangte ein anderer «Elefant» in die Eulachstadt: die grösste Dampflok der SBB. Denn auf Ende 1968 verabschiedeten sich die Bundesbahnen vom Dampfbetrieb, sie führten mit der letzten Reservedampflok eine Sonderfahrt durch. Der Zug kam abends im Bahnhof Töss an, begleitet vom Pfeifen modernerer Lokomotiven. Es war schon vorbereitet, dass Sulzer-SLM und die Stadt die Lok vor dem Werk 3 der Lokomotivfabrik aufstellen würden: ein würdiges Denkmal für Winterthur.

Ende 1968 verabschiedete sich die SBB vom Dampfbetrieb

32 Jahre lang stand die C 5/6 2969 dann an der Zürcherstrasse, unterhalten von der Stadt und von Malermeister Schneider. Sulzer-SLM gab es schon nicht mehr, als die SBB ohne Rückfrage beschlossen, die Lok zu verschrotten und Teile an die Eurovapor abzugeben. Diese Institution holte die Lok dann ganz ab und macht sie nun in Sulgen wieder betriebsfähig. (Der Landbote)

Erstellt: 09.11.2016, 15:09 Uhr

Erlebte Industrie 8/15

In der 15-teiligen Serie zeigt der Winterthurer Industriehistoriker Hans-Peter Bärtschi Perlen aus seinem Bilderarchiv.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Paid Post

Soforthilfe für Smartphones

Ob Displaybruch, defekte Kamera oder Wasserschaden – Wintek Swiss hat meist eine Lösung.