Zum Hauptinhalt springen

Ein Abend für die Musikgeschichte

Gespielt wurde virtuos . Das Wort vollendet – für Schuberts «Unvollendete» ein Problem – lag nahe.

Dirigent Mario Venzago. (Archiv)
Dirigent Mario Venzago. (Archiv)

Die etwas anmassend klingende Ankündigung «Mario Venzago vollendet Schuberts ‹Unvollendete›» ist dem doppeldeutigen deutschen Ausdruck geschuldet. Als «The Unfinished Symphony» wird das Werk in der angelsächsischen Musikwelt bezeichnet. Von einer «Rekonstruktion» spricht Venzago, dessen Version der «Unvollendeten» das Musikkollegium unter seiner Leitung hier zum ersten Mal vorstellte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.