Zum Hauptinhalt springen

Es spukt im Trödelladen

Das «Theater Schloss Hegi» zeigt im Burgkeller ein Kriminalstück, das zum Aufführungsort passt.

Die verarmten Zwillinge Nora und Dora.
Die verarmten Zwillinge Nora und Dora.
Enzo Lopardo

Am Donnerstag war Premiere im Schlosskeller Hegi. «S’Gheimnis vo de 14 Nothelfer» heisst das Stück des Theater Schloss Hegi. Das Stück stammt von Bernhard Wiemker, die Mundartfassung von David Steger, der auch auf der Bühne steht. Die Nothelfer im Stück sind keine Sanitäter, sondern Heilige. So hilft Dionysius bei Kopfschmerzen, Vitus bei Wahnsinn. Dies erklärt Basil Scheck, Regisseur des Amateurtheaters, in einer launig-humoristischen Begrüssungsrede. Dann öffnet sich der Blick auf die Bühne, die einen überladenen Trödelladen zeigt, beziehungsweise einen Antiquitätenhandel, wie es der Besitzer Jonathan Nickel ausdrücken würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.