Zum Hauptinhalt springen

Hymnen zum Schwelgen

Madrugada und Emilie Zoé tauchen heute die Steinberggasse in ein melancholisches Klangbad. Dazwischen kann man sich vom ästhetischen Gitarrenrock von Nothing But Thieves wegtragen lassen.

Comeback nach über zehn Jahren Pause: Madrugada. Foto: PD
Comeback nach über zehn Jahren Pause: Madrugada. Foto: PD

Die Songs von Emilie Zoé leben von einer intensiven Stimmung, produziert durch konsequente Reduktion, darüber legt sich ihre bewegliche, klangvolle Stimme. Letztes Jahr war sie bereits dreimal in Winterthur zu hören, zuletzt im Dezember im Kraftfeld. Heute eröffnet Zoé den Abend auf der Steinberggasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.