Zum Hauptinhalt springen

Jazz vom Enkel des Bergführers

Auf Reisen mit den Bands Sepp und Paykuna.

Helmut Dworschak
Der Bandleader von Paykuna (links) und die Band Sepp.
Der Bandleader von Paykuna (links) und die Band Sepp.

Die österreichische Jazzband Sepp erneuert die Tradition von Bigbands wie dem Vienna Art Orchestra mittels osteuropäischer Folklore, was der Formation auch den Touch eines Zirkusorchesters verleiht.

Sepp ist ein Oktett um den Klarinettisten und Komponisten Christopher Haritzer; das Debütalbum «Auf der Walz» erschien 2019, zwei Jahre nach der Gründung. Was die Band spielt, klingt lyrisch und hat Drive. Die Musik verrät überdies nicht nur Herz, sondern ist auch sehr präzis gespielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen