Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Nach dem Konzert ist vor dem Konzert»

«Klassiker sind jedesmal wieder überraschend»: Thomas Zehetmair in einer Aufnahme vom Juni 2015.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Herr Zehetmair, in welche Richtung soll sich das Musikkollegium weiter entwickeln?

Eine Zielvorgabe wie etwa, um einfach ein Beispiel zu nennen, hin zu mehr historischer Aufführungspraxis, gibt es also nicht?

Im Konzertbetrieb folgen sich die Werke in raschem Tempo. Gibt es einen Komponisten oder ein Werk, mit dem Sie sich über eine längere Zeit beschäftigen?

Aber kommt beim zehnten Mal die Versuchung zur Routine?

Wie ist es nach einer Aufführung, gehen Sie da das Konzert noch einmal durch, absichtlich oder auch, weil es im Kopf weiterläuft, und überlegen, was Sie hätten anders machen wollen?

Haben Sie auch schon von Konzerten geträumt?

Sie sind auch ein exzellenter Kammermusiker und haben ein eigenes Streichquartett. Nehmen wir an, Sie studieren ein Werk ein. Dann führen Sie es auf. Bringt Ihnen die Aufführung noch etwas Neues an Erkenntnis über das Werk?

Gibt es in der klassischen Musik Werke, die Ihnen heute aktueller erscheinen als andere?