Zum Hauptinhalt springen

Reise in Schatzmanns Gedankenwelt

Schon lange schreibt der Künstler Erwin Schatzmann Dinge für sich auf. Nun hat ein Verleger aus seinen Texten ein Buch gemacht.

Schreibt alle Texte auf einer alten Hermes Ambassador: Der Künstler Erwin Schatzmann.
Schreibt alle Texte auf einer alten Hermes Ambassador: Der Künstler Erwin Schatzmann.
Nathalie Guinand

Mit seiner Kunst, seinem Wohn- und Schaffensort «Morgenland», mit seinen Kleidern, seinem Auftreten, seiner Weltanschauung hat sich Erwin Schatzmann konsequent seine eigene Welt erschaffen. Diese Leistung macht ihn definitiv zum Künstler. Und nun ist dieser Tage also auch noch «Unverblümt» erschienen, ein Buch mit Schatzmanns «aphoristischer Denkprosa». Es versammelt Texte, die Schatzmann in den vergangenen Jahrzehnten geschrieben hat. Denn der Künstler notiert schon zeit seines Lebens, was ihm so durch den Kopf geht. Und wie wichtig ihm die Sprache ist, zeigt sich ja auch in seinem Werk: Holzskulpturen tragen lateinische Inschriften, und in seinem «Morgenland» sind überall Sprüche aufgehängt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.