Zum Hauptinhalt springen

Traumjob mit Knochenarbeit

Der Schauspieler Philippe Roussel feiert in dieser Saison am Sommertheater sein 30-jähriges Jubiläum. Schon als Achtjähriger hatte er davon geträumt, auf dieser Bühne zu spielen.

Ein aus der Zeit gefallenes Kleinod sei das Sommertheater, findet der 57-jährige Schauspieler Philippe Roussel.
Ein aus der Zeit gefallenes Kleinod sei das Sommertheater, findet der 57-jährige Schauspieler Philippe Roussel.
Madeleine Schoder

Zum Gespräch am frühen Nachmittag erscheint Philippe Roussel nach einer mehrstündigen Probe – und deshalb mit leerem Magen. «Ich bin ein bisschen von der Rolle», sagt er entschuldigend. «Aber die Schauspielerei ist eben kein lockerer Job, er besteht nicht nur aus den abendlichen Auftritten.»

Sein Arbeitstag beginne um sieben Uhr morgens und ende oft erst nach Mitternacht. Werde am Abend das eine Stück aufgeführt wird, liefen am Vormittag bereits die Proben für das nächste. Hinzu kommen Nachbearbeitung, Rollenstudium, Auswendiglernen und in Roussels Fall auch noch administrative Arbeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.