Winterthur

Von der Gabe, mit Tieren zu kommunizieren

Salome Pitschen erforscht in ihrem radikal persönlichen Film «Being With Animals» die Mensch-Tier-Kommunikation.

Filmemacherin Salome Pitschen mit Hündin Bina.

Filmemacherin Salome Pitschen mit Hündin Bina. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sprechen wie Menschen, ist man sich einig, können Tiere nicht. Gleichwohl ist offensichtlich, dass Tiere miteinander kommunizieren und auf Menschen reagieren; manch ein Katzenbesitzer weiss gar zu berichten, dass sein Büsi, wann immer er heimkommt, ihn am Fenster sitzend erwartet.

Muss man das, nur weil es dafür keine wissenschaftliche Erklärung gibt, als Humbug abtun? Nein, sagt der Autor Rupert Sheldrake.

Im Film «Being With Animals» von Salome Pitschen beruft sich Sheldrake auf Studien, die belegen sollen, dass Hunde und Katzen die Rückkehr ihrer Lieblingsperson bis zu einer Entfernung von acht Kilometern spüren – der studierte Biochemiker erklärt diese Verbundenheit mittels «morphischer» Felder, der Volksmund redet von «Telepathie».

Der Trailer zum Dokumentarfilm «Being With Animals».

«Das Sein in der Welt»

Hier setzt Salome Pitschens Film an. Die Filmemacherin ist jung bei Peter Mettler («Becoming Animal») in die Lehre gegangen und hat zusammen mit Thomas Horat «Wätterschmöcker» und «Alpsummer» realisiert: zwei fein ziselierte Dokumentarfilme über Innerschweizer Bergler-, Brauch- und Bauerntum; in «Mittendrin – 5 Frauen, 5 Jahreszeiten» (2006), ihrem ersten langen Film als Regisseurin, erforscht sie die Befindlichkeiten von Frauen in der Mitte ihres Lebens.

Diese Filme zeichnet, wie schon den frühen Experimentalfilm «Letter to the Unconscious» (1998), Pitschens Neugierde auf das, was man als «Sein in der Welt» bezeichnen könnte: des Menschen Befindlichkeit und seine Verbundenheit mit Umgebung und Umfeld: der Landschaft, in der er lebt, die Gesellschaft, der er angehört – seine Gedanken.

Im Fokus des neuen Films steht nun also des Menschen Zusammensein mit Tieren, die Frage, ob und wie Tiere mit Menschen und Menschen mit Tieren kommunizieren.

Ausgangspunkt der Recherche ist Pitschens Erleben mit ihrer eigenen Hündin. Sie lernte Bina während der Dreharbeiten zu «Alpsummer» als Welpe kennen und übernahm sie spontan, als der Besitzer sie abtun wollte, weil sie ihm nicht gesund zu sein schien.

Es war dies ein im wahrsten Sinn des Wortes «übermütiger» Schritt: Pitschen, die davor im Traum nicht daran dachte, sich einen Hund zuzulegen, geriet mit dem oft nervösen und sich häufig übergebenden Tier bald an ihre Grenzen.

Verblüffende Resultate

Als die Veterinärmedizin der Hündin nicht weiterhelfen konnte, begann sie sich nach Alternativen umzusehen. Als erstes klopfte sie bei der Tier-Shiatsu-Therapeutin Monika Obi im Zürcher Oberland an.

Bald schon weitete sich die private Lösungssuche zu einem filmischen Projekt aus, zu dessen weiteren Protagonisten nebst vielen Tieren – Pferde, Hunde, Ziegen – die in Arizona wohnhafte Tierkommunikatorin Maia Kincaid, der britische Tierheiler James French, Fredy Knie jr. und sein Nachfolger, Maycol Errani zählten.

So unterschiedlich die angewandten Methoden sind – Kincaid setzt auf Telepathie, French auf die hypnotisierende «Trust Technique», die Zirkusleute auf Respekt und Vertrauen – die Resultate sind in jedem Fall verblüffend: Bilder wie dasjenige von den Pferden, die sich mitten am Tag auf einer Wiese rund um French zum Schlafen legen, sind unvergesslich.

Trotz seines kontroversen Themas ist «Being With Animals» kein reisserischer Film, sondern wiederum ein unvoreingenommener Bericht, der nachhaltige Eindrücke und anregende Denkanstösse hinterlässt.

«Being With Animals» läuft heute um 19 Uhr in der Coalmine und am Freitag, 12.15 Uhr, sowie am 29.3. um 20.15 Uhr im Kino Cameo.

Erstellt: 19.03.2019, 15:22 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.