Zum Hauptinhalt springen

William White geht den Weg ins Licht

Sechs Konzerte an drei Abenden – der stilistische Bogen des Molton-Festivals reicht von Folk-Songs bis zu Elektro-Jazz.

Helmut Dworschak
Gehaltvoller und dennoch eingängiger Reggae-Pop: William White. Foto: Peter Mettler
Gehaltvoller und dennoch eingängiger Reggae-Pop: William White. Foto: Peter Mettler

Jemand sei immer am Horizont zu sehen, aber wenn er dort ankomme, sei der andere nicht mehr da, singt Tawara in seinem fröhlichen Lied «Horizon». Seit zehn Jahren macht der Bündner Florian Trepp unter dem Namen Tawara leichtfüssigen Reggae, dabei hilft ihm seine helle, sonnige Stimme.

Mit seinem Quartett eröffnet Trepp das Molton-Festival – drei Abende mit je zwei Konzerten stehen auf dem Programm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen