Zum Hauptinhalt springen

Zwei Stunden Freude schenken

Die Basler Schauspielerin Myriam Wittlin ist im Sommertheater ein fester Wert. In zwei von vier Stücken spielt sie ­dieses Jahr mit.

«Ich habe mich in Winterthur verliebt», sagt Myriam Wittlin.
«Ich habe mich in Winterthur verliebt», sagt Myriam Wittlin.
Enzo Lopardo

Es scheint ihr zu gefallen in Winterthur. Myriam Wittlin, Jahrgang 1982, Schauspielerin. Nebenfächer, laut Steckbrief im Internet: «Stepptanz, Boxen, Sängerin einer Jazzband, spielt Gitarre, kann reiten, Umgang mit Handfeuerwaffen». «Ja», sagt Wittlin, «wunderbar am Sommertheater ist, dass man dem Publikum zwei Stunden Freude und Unbeschwertheit schenken kann.» Und das erst noch auf Hochdeutsch und zusammen mit Schauspielern aus Deutschland und Österreich. «Das gibt es sonst nirgends in der Schweiz. Im Boulevard herrscht die Mundart.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.