Zum Hauptinhalt springen

12 Fragen und Antworten zum Hallenbad und zur Traglufthalle

Die Befürworter einer Traglufthalle im Geiselweid wollen mehr Platz zum Schwimmen. Die Gegner finden die Ökobilanz der Halle miserabel. «Der Landbote» beantwortet zwölf Fragen zu Kosten, Unterhalt und Energieverbrauch.

Das Hallen- und Freibad Geiselweid verbraucht jährlich 3500 Megwattstunden Energie. Für ein mittelgrosses modernes Hallenbad ohne Attraktionen wären laut Bund rund 2600 Megawattstunden Energie nötig.
Das Hallen- und Freibad Geiselweid verbraucht jährlich 3500 Megwattstunden Energie. Für ein mittelgrosses modernes Hallenbad ohne Attraktionen wären laut Bund rund 2600 Megawattstunden Energie nötig.
Marc Dahinden

Sie haben noch keine Meinung zur Traglufthalle? Macht nichts, noch bleiben Ihnen einige Tage, sich mit dem Thema zu beschäftigen und ein Ja oder ein Nein in die Urne zu legen. Die Abstimmungsunterlagen sollten Sie erhalten haben. Als Entscheidungshilfe für oder gegen die Traglufthalle stellen wir zwölf Fragen und geben zwölf Antworten:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.