Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Ich will unter islamischem Gesetz leben»

Im Tschador, das Gesicht unbedeckt, erschien die Angeklagte F.S. gestern vor dem Bundesstrafgericht Bellinzona. Der amtliche Verteidiger (rechts) rechtfertigte ihr Verhalten mit Rosa Luxemburgs «Freiheit des Andersdenkenden».
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.