Zum Hauptinhalt springen

1.-August-Organisator kritisiert «Chlöpferei»

1.-August-Feuerwerke geraten auch in Winterthur zunehmend unter Beschuss. Selbst Peter Arbenz, Präsident der Bundesfeierkommission, macht aus seiner Feuerwerk-Abneigung keinen Hehl.

Das 1. Augustfeuerwerk steht in der Kritik.
Das 1. Augustfeuerwerk steht in der Kritik.
mad/Archiv

Eigentlich sind die Bedingungen für die in Winterthur geplanten offiziellen und privaten Feuerwerke am 1. August in diesem Jahr optimal. Zumindest jetzt noch. «Die Waldbrandgefahr ist aktuell gering», sagt Isabelle Rüegg, Sprecherin der kantonalen Baudirektion. Und obschon nächste Woche eine neue Hitzewelle auf die Schweiz zurollt, sind Meteorologen derzeit zuversichtlich, dass insbesondere im Kanton Zürich am Nationalfeiertag kein Feuerverbot ausgesprochen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.