Reisebüro

«Kreuzfahrten sind bei jüngeren Familien immer beliebter»

Caglayan Acar weiss, weshalb Feriengäste keine Hotelzimmer mit Teppichboden mehr wollen.

Reisen mit dem Kreuzfahrtschiff seien immer beliebter bei jüngeren Familien, sagt Caglayan Acar.

Reisen mit dem Kreuzfahrtschiff seien immer beliebter bei jüngeren Familien, sagt Caglayan Acar. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Welches sind die Topdestinationen, an denen dieses Jahr Ferien gemacht wird?
Als kleineres Reisebüro kann ich natürlich keine repräsentative Statistik erstellen, aber was sich bei uns zeigt: Familien gehen nach Griechenland, Spanien und in die Türkei. Wenn Sie an einem anderen Ort fragen, ist's dort aber vielleicht Marokko.

Also Länder, in die man fliegt. Stellen Sie bei den Buchungen Veränderungen fest im Bezug auf die Klimadiskussionen?
Ich selbst merke es nicht, aber ich habe mich gerade gestern mit einigen grösseren Anbietern unterhalten und man hat mir erzählt, dass doch noch einige Buchungen fehlen. Im Juni haben sich die Zahlen plus/minus die Waage gehalten, aber jetzt im Juli sind die Buchungen bei Flugreisen noch hinter denen des Vorjahres.

Wer bucht bei Ihnen?
Familien machen sicher den grössten Teil aus.

Lassen sich Klischees, z. B. junge Leute machen Abenteuerferien, ältere gehen auf Kreuzfahrten, bestätigen?
Bei den Kreuzfahrten nicht, nein. Die sind gerade auch bei jüngeren Familien immer beliebter. Heute kann man so eine Reise eher bezahlen und die Schiffe sind sehr viel attraktiver geworden. Da wird einem wirklich alles geboten, es sind eigentlich schwimmende Fünfsternhotels.

Haben sich die Ansprüche in den letzten Jahren generell verändert?
All-inclusive wird immer beliebter. Wenn man Buchungen für Hotelzimmer anschaut, dann ist beispielsweise Teppich nicht mehr erwünscht.

Weshalb das denn? Ist doch kuschlig!
Es geht um die Hygiene. Man sieht einem Teppich nur begrenzt an, ob er sauber ist oder nicht. Schweissflecken sieht man darauf nicht wirklich.

Achten Sie auf solche Dinge, wenn Sie selbst unterwegs sind?
Auf jeden Fall!

«Ich schaue auf Reisen schon strenger hin als andere Leute.»Caglayan Acar Geschäftsleiter von FWO Reisen, Winterthur

Und sind Sie streng?
Das kommt auch darauf an, ob ich selbst in den Ferien bin oder die Reise fürs Büro teste. Ich beobachte wahrscheinlich schon strenger als andere Leute. Aber ich gebe nicht unbedingt strengere Rückmeldungen. Wenn ich nicht so zufrieden bin, empfehle ich die Reise halt weniger.

Spielt das politische Klima eine Rolle bei den Buchungen?
Ich glaube, persönliche Sympathien wirken sich stärker aus. Manchmal wird die Politik vorgeschoben, aber eigentlich hat es damit zu tun, was im eigenen Umfeld passiert oder erzählt wird. Man macht eine unangenehme Erfahrung und will danach nicht mehr in ein bestimmtes Land reisen. Die Einstellung bleibt gleich, auch wenn sich die politische Situation verändert hat. Ich kann aber keine allgemeine Aussage zu Feriengästen aus der Schweiz machen.

Ein weiteres Klischee: Im Ausland gebuchte Reisen sind viel günstiger als in der Schweiz gebuchte.
Das höre ich auch immer wieder, habe es aber noch nie selbst erlebt. Ich bin auch nicht sicher, ob ich eine Reise einfach aus Italien buchen könnte, wenn ich meinen Wohnsitz in der Schweiz habe. Dass jemand aus Russland in Griechenland 500 Franken für ein Zimmer bezahlt und ein Schweizer 700 Franken, hat auch damit zu tun, wie die Agenten vor Ort ihre Kontingente aufteilen. Gäste aus der Schweiz können zwar mehr bezahlen, aber nur mit Schweizern füllt man das Hotel nicht.

Was hat sich im Reisegeschäft sonst noch verändert?
Die Buchungszeiträume sind anders. Früher war Januar bis März die Hauptsaison, heute ist es viel stärker verteilt. Das höre ich auch von anderen. Ich glaube, die Kunden lassen sich weniger stark unter Druck setzen. Städteflüge werden immer noch so früh wie möglich gebucht, aber bei den Badeferien lassen sich die Leute mehr Zeit.

Erstellt: 13.07.2019, 10:18 Uhr

Caglayan Acar ist Geschäftsleiter und Verkaufsberater bei FWO Reisen in Winterthur. (Bild: PD)

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!