Brühlbergschule

Noch keinen Schulleiter für die Brühlbergschule gefunden

Es ist ruhiger geworden um das Schulhaus Brühlberg. Nach einer Schulleitung sucht die Schulpflege jedoch noch immer. Auch andere Schulen im Kreis Stadt-Töss müssen aktuell mit einer Übergangslösung zurecht kommen.

Steht nach wie vor ohne Schulleitung da: die Brühlbergschule in Töss.

Steht nach wie vor ohne Schulleitung da: die Brühlbergschule in Töss.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor etwas über einem halben Jahr hatte die Schulleiterin der Brühlberg-Schule nach Querelen mit dem Team und Eltern gekündigt. Seither versucht die Schulpflege , die Position zu besetzen — bislang ohne Erfolg. Schon vor den Sommerferien stellte die Schulpflege eine Interims-Schulleitung ein, deren Einsatz schliesslich bis zu den Herbstferien verlängert wurde.

Doch auch danach fruchtete die Suche nicht, wie der zuständige Schulpflegepräsident Felix Müller (parteilos) bestätigt. Die Schulpflege habe eine weitere Zwischenlösung installieren müssen. Zur Zeit kümmert sich die Leiterin des Schulhauses Neuwiesen um die ganze Schule Neuwiesen-Brühlberg. Sie ist im Neuwiesen seit Juni im Einsatz, auch dort nur ad interim.

Eine ungelöste Situation gibt es im Schulkreis Stadt-Töss weiter bei den Schulhäusern Heiligberg und St. Georgen. Die verantwortliche Schulleiterin, die schon vor den Ferien mehrmals ausgefallen war, ist nun länger krank geschrieben. Auch dort ist laut Müller bis Weihnachten eine Interimsleitung im Einsatz, mehr dürfe er aus Datenschutzgründen nicht sagen. Wie es nach den Festtagen weitergehe, lasse sich noch nicht abschätzen.

Doch weshalb ist es nicht gelungen, für die Primarschule Neuwiesen-Brühlberg eine Schulleitung zu finden? «Die Qualität der Bewerbungen entsprach nicht unseren Vorstellungen», sagt Müller. «Wir möchten keine Anfängerinnen oder Anfänger, sondern in dieser schwierigen Situation eine Person, die die Schulleitungsaufgaben und die Gegebenheiten im Kanton kennt. Doch solche Bewerber fehlen bislang.» Und bei der Erfahrung wolle man keine Kompromisse machen. Deshalb bleibt es vorderhand bei Übergangslösungen.

Die neuen Klassen im Schulhaus Brühlberg seien jedoch gut gestartet: «Es ist eine engagierte Crew am Werk», sagt Müller. Etwas in die Quere komme den Lehrkräften jedoch der neue Berufsauftrag, der seit diesem Schuljahr gilt.

«Wir haben immer wieder wechselnde Ansprechpartner, die sich aufgrund der befristeten Anstellung kaum für die Entwicklung der Schule engagieren können.»

Die Lehrkräfte dürfen nur noch rund 16 Prozent ihrer Arbeitszeit für die Bereiche «Schule, Zusammenarbeit und Weiterbildung» einsetzen. «Das verlangsamt die Teambildung und bremst den Startelan ein wenig», findet Müller. Von Elternseite habe er bisher noch keine Rückmeldung erhalten, was er als positives Zeichen werte.

Marcel Vosswinkel, Präsident des Elternrats Brühlberg, sagt, die Eltern gäben dem neuen Team wirklich eine Chance, aber man spüre, dass die Schule pädagogisch viel verloren habe. «Das frühere Team arbeitete sehr vernetzt. Es herrschte ein guter Geist, der die Kinder ins Zentrum stellte. Der Kontakt zu den Eltern war offen und herzlich. Das spüren wir nun weniger.»

Dies sei aber verständlich: «Es braucht Zeit, so etwas aufzubauen und weil das Team kleiner ist, gestaltet es sich schwieriger, Synergien zu nutzen.» Unbefriedigend findet Vosswinkel die Situation bei der Schulleitung: «Wir haben immer wieder wechselnde Ansprechpartner, die sich aufgrund der befristeten Anstellung kaum für die Entwicklung der Schule engagieren können.»

Noch offen ist die Frage, ob Felix Müller bei den Wahlen ums Schulpflege-Präsidium Stadt-Töss im Juni 2018 nochmals antreten will. Er habe sich noch nicht ganz entschieden, «aber die Überlegungen sind auf gutem Weg», sagt er dazu.

(Der Landbote)

Erstellt: 23.11.2017, 17:08 Uhr

Artikel zum Thema

Schule Brühlberg: Ein Konflikt endet im Lehrer-Exodus

Im Schulhaus Brühlberg im Tössfeld gehen per Ende Schuljahr alle acht Primarschul-Lehrkräfte. Es ist der dramatische Höhepunkt eines seit Jahren schwelenden Konflikts mit Schulleitung und Schulpflege. Mehr...

Grüne lassen Felix Müller fallen

Brühlberg-Fiasko In einem persönlichen Gespräch wurde Felix Müller von seiner Partei nahegelegt, von seinem Amt als Präsident der Kreisschulpflege Stadt-Töss zurückzutreten. Mehr...

Schulleiterin am Brühlberg hat gekündigt

Winterthur Heute Dienstagvormittag hat die Taskforce zur Krise am Schulhaus Brühlberg informiert. Es kommt zum grossen Umbruch. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Paid Post

Schneller lesen und mehr verstehen

Erhöhen Sie mit Speed Reading Ihre Lesegeschwindigkeit innerhalb eines Tages zwei- bis fünfmal und verbessern Sie damit Ihr Textverständnis.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben