Winterthur

Polizei schnappt zwei Drogenhändler

Die Stadtpolizei Winterthur hat zwei Drogenhändler überführt. Insgesamt stellte sie über 100 Gramm Heroin sicher.

In Seen und am Hauptbahnof Winterthur hat die Stadtpolizei Drogenhändler überführt.

In Seen und am Hauptbahnof Winterthur hat die Stadtpolizei Drogenhändler überführt. Bild: Symbolbild: Stapo Winterthur

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In den letzten Tagen sind der Stadtpolizei Winterthur zwei mutmassliche Drogendealer ins Netz gegangen.

Mitte April 2019 beobachtete ein Fahnder einen mutmasslichen Drogenhandel in Seen. Bei der Kontrolle des Verkäufers, einem 51-jährigen Schweizer, wurden rund 10 Gramm Heroin gefunden. Weitere 30 Gramm Heroin wurden bei der Hausdurchsuchung am Wohnort seiner Mutter sichergestellt.

Durch einen Hinweis wurde einige Tage später ein weiterer mutmasslicher Drogenhändler in der Nähe des Hauptbahnhofs Winterthur festgenommen. Bei dem 38-jährigen türkischen Touristen aus Italien hat die Stadtpolizei Winterthur rund 70 Gramm Heroin gefunden und sichergestellt.

Die Beschuldigten mussten sich nach dem Abschluss der polizeilichen Abklärungen vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten. (far)

Erstellt: 23.04.2019, 14:28 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!