Wülflingen

Schicksal der «Jodel-Brücke» noch nicht besiegelt

Ob die im Frühling provisorisch für den Grossanlass «Winti jodelt» errichtete Holzbrücke entsorgt wird oder in die Hände neuer Besitzer gelangt, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Von jungen Zimmerleuten im zweiten Lehrjahr aus Sturmholz gebaut, könnte die Brücke noch weitere Jahre ihre Dienste leisten.

Von jungen Zimmerleuten im zweiten Lehrjahr aus Sturmholz gebaut, könnte die Brücke noch weitere Jahre ihre Dienste leisten. Bild: Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Noch steht die aus 15 Tonnen Sturmholz gezimmerte Brücke über dem Autobahnzubringer in Wülflingen. Gebaut wurde das rund 20 Meter lange Ungetüm von Zimmermann-Lernenden für das Nordostschweizerische Jodlerfest, um den Besucherinnen und Besuchern den Zugang zum Festgelände zu erleichtern. Noch immer schwärmt der damalige Marketingleiter Andreas Tischhauser von der «unbürokratischen Bewilligungspraxis der Stadtbehörden». Die im April erbaute Brücke, die für ein Wochenende im Juni zum Einsatz kam, stehen zu lassen, sei aber weder vor noch nach dem Anlass ein Thema gewesen.

Das Fest ist längst vorbei. Das Organisationskomitee muss nun entscheiden, was mit der Brücke passiert. Wird sie abgebrochen und das Holz entsorgt, dürfte dies Kosten von 3000 bis 5000 Franken verursachen. Die günstigere Variante.

Inzwischen haben sich aber ein paar Interessierte gemeldet, wie Tischhauser sagt. «Jemand will die Brücke auf einer Baustelle als provisorischen Übergang zum Einsatz bringen, jemand anders möchte sie für private Zwecke nutzen.» Den Koloss in seine Einzelteile zu zerlegen und an den gewünschten Standort zu transportieren, könne jedoch rasch gegen 15000 Franken kosten. «Die Mehrkosten müsste natürlich der neue Besitzer übernehmen», sagt Tischhauser.

Die Bürcke wurde für «Winti jodelt» über den Autobahnzubringer gebaut. Bild: Heinz Diener

Das Mischholz, das aus unterschiedlichstem Abraummaterial nach Stürmen gesammelt wurde, lasse sich zwar nicht verkaufen, doch prognostiziert Tischhauser für die Brücke «eine lange Lebensdauer, vorausgesetzt, sie wird weiterhin gut gepflegt».

Erinnerung in Rikon

Die Festverantwortlichen wollen weder den Erhalt noch die Entsorgung erzwingen und bleiben offen für Ideen aus der Bevölkerung. Erinnerungen an ein Ereignis in Rikon im Sommer 2017 werden wach. Auch dort wurde anlässlich des Kantonalturnfests eine provisorische Metallbrücke über der Töss installiert. Die Bevölkerung hatte Gefallen an ihr gefunden und sich für deren Erhalt starkgemacht. Doch der «Spagat» – wie die Brücke genannt wurde – musste aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Es war zu befürchten, dass die Brückenpfeiler bei Hochwasser Schwemmholz zurückhalten könnten.

Dies ist in Wülflingen nicht der Fall, überquert die Brücke doch anstelle eines richtigen Flusses lediglich den Verkehrsfluss. Die Frage, ob die Liebe zur Holzkonstruktion gross genug ist, dass sich die Einwohnerinnen und Einwohner für sie starkmachen, oder ob die auf dem Gelände ansässige Landwirtschaftsschule Strickhof Interesse am Erhalt der Brücke bekundet, können die «Winti jodelt»-Veranstalter nicht beantworten. Entsprechende Signale seien bisher nicht eingegangen.

Fest steht: Verdienen wollen sie am allfälligen Verkauf nichts, «aber wenn uns der Effort einen Betrag in die Kasse spült, damit wir für die zahlreichen Helferinnen und Helfer einen Danke-Anlass veranstalten können, würde uns das natürlich freuen», sagt Andreas Tischhauser.

Das Schicksal der Holzbrücke wird voraussichtlich in den ­kommenden zwei Wochen besiegelt werden.

Erstellt: 14.08.2019, 16:38 Uhr

Artikel zum Thema

Viel Volk am Jodlerfest in Wülflingen

Winti jodelt Bunte Trachten und urchige Klänge – in Wülflingen drehte sich alles um urschweizerisches Brauchtum. Mehr...

Gölä würde am Jodlerfest nicht punkten

Winti jodelt Jodlerfest-Juror Michael Jud erklärt, worauf er bei den Vorträgen achtet und warum Turnschuhe Abzug geben. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles