Winterthur

Unter Drogen und ohne Billett unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle stoppten die Stadtpolizei Winterthur in der Nacht auf Sonntag einen Fahrzeuglenker, der mutmasslich unter Drogen und ohne Führerausweis unterwegs war.

Bei einer Verkehrskontrolle stoppten Stadtpolizisten einen Autolenker, der mutmasslich unter Drogeneinfluss fuhr und kein Billett hatte.

Bei einer Verkehrskontrolle stoppten Stadtpolizisten einen Autolenker, der mutmasslich unter Drogeneinfluss fuhr und kein Billett hatte. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilt, führte ihre Beamten in der Nacht auf Sonntag an der Birchwaldstrasse in Oberwinterthur eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Kurz nach 02.00 Uhr kontrollierten die Polizistinnen und Polizisten einen 40-jährigen Deutschen bei dem der Verdacht bestand, dass er das Fahrzeug unter Drogeneinfluss lenkte. Es stellte sich zudem heraus, dass er gar keinen gültigen Führerausweis besitzt.

Das Fahrzeug gehörte dem Beifahrer, einem 21-jähriger Schweizer. Auch dieser war jedoch mutmasslich nicht fahrfähig und führte eine Portion Amphetamin mit sich. Ferner fanden die Polizisten im Auto eine sogenannte «Softair-Gun». Diesbezüglich wird wegen Widerhandlung gegen das Waffengesetz ermittelt.

Die beiden werden entsprechend zur Anzeige gebracht. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an und beschlagnahmte das Fahrzeug.

(ani/Stapo Winterthur)

Erstellt: 10.09.2018, 16:52 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Paid Post

Soforthilfe für Smartphones

Ob Displaybruch, defekte Kamera oder Wasserschaden – Wintek Swiss hat meist eine Lösung.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben