Zum Hauptinhalt springen

Afro-Pfingsten erhält Geld von der Stadt

Das Festival erhält jährlich 85000 Franken.

Die Afro-Pfingsten werden von der Stadt subventioniert.
Die Afro-Pfingsten werden von der Stadt subventioniert.
elo

Das Afro-Pfingsten-Festival, das seit 25 Jahren jeweils über Pfingsten stattfindet, habe eine grosse Ausstrahlung, weit über Stadt- und Regionsgrenzen hinaus, sagte SP-Gemeinderätin Cristina Bozzi-Brunel. Sie sprach sich im Namen der Kulturkommission für einen Subventionsvertrag aus zwischen der Stadt und dem Verein Einewelt.ch, der das Festival durchführt. Bis 2022 soll die Stadt jährlich den Afro-Pfingsten 50000 Franken an Subventionen bezahlen. Dazu sollen dem Festival Kosten und Gebühren in der Höhe von 35000 Franken erlassen werden. Der Stadtrat soll nach 2022 die Beitragsleistungen für zwei weitere Jahre verlängern dürfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.