Zum Hauptinhalt springen

Am Bahnhof wird es eng und enger

Die Zahl der Fahrgäste Bahnhof Winterthur steigt Jahr für Jahr. Der Bahnhof Winterthur ist zu schmal für diesen Andrang. Neue und alte bauliche Hindernisse schränken Ideen zur Lösung ein.

Der Bahnhof Winterthur ist von Gebäuden eingeengt und lässt sich nur schwierig erweitern. In der Mitte im Vordergrund das Grundstück von Stellwerk II.
Der Bahnhof Winterthur ist von Gebäuden eingeengt und lässt sich nur schwierig erweitern. In der Mitte im Vordergrund das Grundstück von Stellwerk II.
Marc Dahinden

Die Situation im Bahnhof Winterthur erinnere ihn von Ferne an «Zustände wie in Tokio», sagte Stadtbaumeister Jens Andersen an einer Podiumsdiskussion im November 2018. Das war natürlich zugespitzt. Heute sagt Andersen: «Wohl sind die ‹Zustände in Tokio› etwas weit hergeholt, jedoch erkennt man klar, dass gewisse Perrons zu Stosszeiten an ihre ‹personenhydraulische› Grenze gelangen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.