Zum Hauptinhalt springen

Angekommen in der Provinz

Die ersten minderjährigen Flüchtlinge sind im Steineggquartier eingezogen. Sie wirken zufrieden in ihrer neuen Umgebung. Anwohner zeigen sich hilfsbereit.

Jugendliche Flüchtlinge im Aufenthaltsraum des neuen Flüchtlingsheims im Steineggquartier. Der Kanton will in Wiesendangen bis zu 30 minderjährige Flüchtlinge einquartieren.
Jugendliche Flüchtlinge im Aufenthaltsraum des neuen Flüchtlingsheims im Steineggquartier. Der Kanton will in Wiesendangen bis zu 30 minderjährige Flüchtlinge einquartieren.
Heinz Diener

An einer Fensterfront im Aufenthaltsraum sitzen drei Jugend­liche und blicken schweigend in ihre Computerbildschirme. Ei­ner verfolgt ein Fussballspiel, ein anderer surft auf Facebook. Draussen donnert ein Güterzug vorbei. Ansonsten ist es ruhig an diesem Mittwochnachmittag in der neuen Flüchtlingsunterkunft in Wiesendangen. Ende Februar sind hier die ersten minderjährigen Flüchtlinge eingezogen.Nach langen Reisen aus Afghanistan oder Marokko wohnen sie jetzt ohne ihre Eltern in einem ruhigen Einfamilienhausquartier. In der Nähe gibt es Äcker, Wald und eine Autobahn, aber auch einen Coop und Fussballfelder. Alles im Haus wirkt aufgeräumt. Auf dem Tisch im Aufenthaltsraum blüht eine Orchidee.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.