Zum Hauptinhalt springen

Arbeiten am Fasnachtsmontag

Der Winterthurer Kinderumzug durch die Altstadt am Fasnachtsmontag fiel ins Wasser. Einige Geschäfte nahmen das zum Anlass, am Feiertag ihre Türen zu öffnen. Ist das erlaubt?

Einige Geschäfte öffneten trotz Feiertag.
Einige Geschäfte öffneten trotz Feiertag.
Fabio Lüdi

Der Fasnachtsmontag, er hätte das Highlight der Winterthurer Kinder werden können. Eigentlich sollten verkleidete Kinderhorden durch die Stadt ziehen, Lärm machen und die Gassen verstopfen. Doch der Umzug fiel dem Corona-Virus bedingten Veranstaltungsverbot aus Bern zum Opfer. Am Montag waren denn sowieso nur wenige verkleidete Kinder in der Stadt zu unterwegs. Im Vergleich zum Wochenende gab es auch kein grosses Fasnachtsprogramm mehr. Eine Guggenmusik spielte am Nachmittag beim Justitiabrunnen. Die meisten anderen Gruppen waren schon wieder aus Winterthur abgezogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.