Zum Hauptinhalt springen

Die Architekten der Container-Dörfer

Die Condecta AG baut die Container, aus denen Schulprovisorien, aber auch ganze Wohnsiedlungen entstehen. Inzwischen spannt sich das Netzwerk des KMU fast über die ganze Schweiz.

Mit Stahl-Containern und Kränen hat sich Condecta einen Namen gemacht. Verkaufsleiter Erwin Stadler auf dem Areal beim Hauptsitz in Hegi.
Mit Stahl-Containern und Kränen hat sich Condecta einen Namen gemacht. Verkaufsleiter Erwin Stadler auf dem Areal beim Hauptsitz in Hegi.
Marc Dahinden

Ihr Firmenlogo prangt dort, wo es entweder sehr laut oder eher leise ist, auf Baustellen und Volksfesten oder am stillen Örtchen, und dies schweizweit: die Condecta AG. Die Baufirma hat ihren Hauptsitz in Nähe des Bahnhofs Hegi in einem Hochhaus direkt an der St.-Galler-Strasse.

Auf dem Firmengelände türmen sich die weissen Stahlcontainer wie Bauklötze aufeinander. Bei Condecta nennt man sie «mobile Räume». Sie sind ein Teil der Sparte «Raumsysteme».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.