Zum Hauptinhalt springen

Aus für die Spaghetti Factory

Die Firma Bindella verkauft die Spaghetti Factory per Ende Jahr. Die neuen Inhaber möchten nicht viel ändern am Lokal, haben aber dennoch eine Überraschung bereit.

Zu wenig Gäste: Bindella hat das Umsatzziel mit der Spaghetti Factory nicht erreicht und trennt sich deshalb vom Restaurant am Oberen Graben.
Zu wenig Gäste: Bindella hat das Umsatzziel mit der Spaghetti Factory nicht erreicht und trennt sich deshalb vom Restaurant am Oberen Graben.

Aus vier werden drei: Das Gastro-Grossunternehmen Bindella verkauft die Spaghetti Factory am Oberen Graben. Und ist damit noch mit den Restaurants Cantinetta, National und Santa Lucia in Winterthur vertreten.

Der Grund für den Verkauf: Die Spaghetti Factory lief für Bindella nicht gut genug. «Die fehlende Gästefrequenz sowie der daraus resultierende fehlende Ertrag führten zu diesem Entschluss», sagt Kommunikationsleiter Alexander Maycock. Das Umsatzziel von circa drei Millionen, das bei einem Betrieb nach mehreren Jahren erzielt werden sollte, erreichte die Winterthurer Filiale nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.