Zum Hauptinhalt springen

Ausflugsziele anpeilen wie ein Vogel

Zürich hat schon lange eine, Bern ebenfalls, selbst der Bodensee und nun auch Winterthur: eine Erlebniskarte. Sie soll nicht nur Touristen ansprechen, sondern auch Familien die Ausflugs­ziele in Winterthur und Region näher bringen.

Gregory von Ballmoos

Stolz präsentiert Winterthur Tourismus die erste Edition der Erlebniskarte. Die 100 000 Exemplare starke Auflage erfreut sich bereits jetzt einer grossen Beliebtheit. Gezeichnet wurde die Karte von Künstler Arne Rohweder in der Vogelperspektive, sodass man einen guten Überblick über die Gegend erhält.

Auch Winterthur hat nun eine eigene Erlebniskarte. Klicken Sie auf das Bild, um die gesamte Karte zu sehen.
Auch Winterthur hat nun eine eigene Erlebniskarte. Klicken Sie auf das Bild, um die gesamte Karte zu sehen.

Die Schöpfer haben vier Stadtspaziergänge erarbeitet, die jeweils zwischen dreissig und neunzig Minuten dauern. Wahlweise kann man durch die Altstadt schlendern, die Aussicht vom Bäumli oder vom Rosengarten geniessen und natürlich darf ein Industriespaziergang durch das Sulzer-Areal nicht fehlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen