Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer prallt in Radarkasten

Ein Autofahrer kam in Winterthur von der Strasse ab und krachte gegen einen Radarkasten. Offenbar wollte er einer Katze ausweichen.

Der 27-Jährige fuhr auf der Tösstalstrasse stadteinwärts, als er auf Höhe Kanzleistrasse verunfallte.
Der 27-Jährige fuhr auf der Tösstalstrasse stadteinwärts, als er auf Höhe Kanzleistrasse verunfallte.
Google Maps

In der Nacht auf Freitag ist ein 27-Jähriger mit seinem Auto in Winterthur in einen Radarkasten geprallt. Gegenüber der Stadtpolizei gab der Mann an, dass er einer Katze ausgewichen sei, die gerade die Fahrbahn überquert habe.

Beim Unfall, der sich kurz vor 0.30 Uhr auf der Tösstalstrasse Höhe Kanzleistrasse ereignete, verletzte sich der Mann leicht, wie die Stadtpolizei Winterthur am Montag mitteilte. Das Auto und der Radarkasten erlitten einen Totalschaden. Der Sachschaden wird auf über 100'000 Franken beziffert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch