Zum Hauptinhalt springen

Bahnromantik im Bahnhof Sennhof, 1950

Hans-Peter Bärtschi hat ein riesiges Fotoarchiv. Für den Landboten sucht der Industriehistoriker Perlen heraus. Heute: Die Tenderlok vom Bahnhof Sennhof.

Die damals schon seltene Tenderlok im Bahnhof Sennhof.
Die damals schon seltene Tenderlok im Bahnhof Sennhof.
Hans-Peter Bärtschi

Die «Berühmten» wollte man als junger, bahn-begeisterter Fotograf persönlich kennen lernen. Serge Lory zum Beispiel, Ingenieur in Winterthur, erwarb in Lindau eine schrottreife Schnellzugdampflokomotive, seine schöne Bayerin S 3/6. Wenn man ihm fleissig half, den Rost abzuschleifen, bekam man eine seiner seltenen Fotos, aber ohne Copyright. Lory erlebte die Inbetriebnahme seiner S 3/6 nicht mehr. Oder Ingenieur Harald Navé. Er reiste für die Schweizer Industrie durch die Welt – und fotografierte. So viel, dass er keine Zeit fand, seine Bilder anzuschreiben. Beim Fotografieren stürzte er 2004 mit seinem Flugzeug in den Ötztaler Alpen ab. Erst zwei Jahre später fand man seine Leiche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.