Zum Hauptinhalt springen

Günthard gebiert Gebührenerhöhung light

Der Stadtrat erhöht die Gebühren für Gartenbeizen, Marktstände und Warenauslagen ein klein wenig. Eine massive Erhöhung will Polizeivorsteherin Barbara Günthard erst noch mit dem Gewerbe besprechen und dann in einem Jahr vorlegen.

Rund ein Franken mehr pro Quadratmeter Gartenbeiz: Die Stadt passt die Gebühren für die Nutzung von öffentlichem Grund der Teuerung an.
Rund ein Franken mehr pro Quadratmeter Gartenbeiz: Die Stadt passt die Gebühren für die Nutzung von öffentlichem Grund der Teuerung an.
Marc Dahinden

Seit einem Jahr steht eine Gebührenerhöhung im Raum, je nach Standpunkt ist sie angekündigt oder angedroht. Und im städtischen Sanierungsprogramm Balance ist sie beziffert mit jährlichen Mehreinnahmen von 400?000 Franken.

Gestern nun gab Stadträtin Barbara Günthard-Maier (FDP) bekannt, vorerst würden nur die Benutzungsgebühren für den öffentlichen Grund der Teuerung angepasst. Und weil die Teuerung der letzten Jahre nicht eben hoch war, steigen auch die Gebühren nur minimal, zwischen 0,8 und 4 Prozent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.