Zum Hauptinhalt springen

Betrunkener stürzt in Eulach

Ein 39-Jähriger ist gestern Nacht im Rausch beim «Schmalen Handtuch» in die Eulach gefallen. Er hatte Glück und verletzte sich nur leicht.

Beim schmalen Handtuch kam es gestern kurz vor Mitternacht zu einem spektakulären Rettungseinsatz.

Am Donnerstagabend, um kurz nach halb elf Uhr, ist ein 39-Jähriger auf der Höhe der Bar «Das schmale Handtuch» von einer Brücke in die Eulach gestützt. Wie Stadtpolizei-Mediensprecher Matthias Uhlmann auf Anfrage mitteilt, war der Mann stark alkoholisiert. «Er wollte sich auf der Brücke in die Eulach erleichtern, verlor dann aber das Gleichgewicht.»

Er stürzte dabei etwa fünf Meter in die nur wenige Zentimeter tiefe, kanalisierte Eulach, die an dieser Stelle zusätzlich von zwei betonierten Wegen gesäumt ist.

Die Feuerwehr war mit neun Personen und drei Fahrzeugen im Einsatz. Sie konnte den Verunfallten innert einer halben Stunde bergen. Sie hob den Mann mit einer sogenannten Autodrehleiter, an die eine Art Tragetuch befestigt war, aus dem Flussbett.

«Er wollte sich auf der Brücke in die Eulach erleichtern, verlor dann aber das Gleichgewicht.»

Der 39-Jährige erlitt lediglich leichte Verletzungen, wurde aber zur Kontrolle ins Kantonsspital Winterthur gebracht. Das Spital stellte beim Mann eine Atemalkoholkonzentration von 0.8 Milligramm/Liter fest, was umgerechnet 1.6 Promille entspricht.

«Hatte einen Schutzengel»

Der Mann konnte das Spital bereits wieder verlassen. Dass es nicht zu schlimmeren Verletzungen kam, grenze an ein Wunder: «Er hatte wohl einen Schutzengel», sagt Uhlmann.

Neben einem grossen Schrecken hat der Unfall wohl nur eine Konsequenz für den 39-Jährigen: Weil er im berauschten Zustand öffentlich «Sitte und Anstand in grober Weise verletzte», muss er eine Busse wegen Trunkenheit bezahlen. Diese beträgt 50 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch