Zum Hauptinhalt springen

«Bierduelle sind nicht selten»

Eric Rhyner und Pascal Graf von der Studentenverbindung «FHV Turania» übers Trinken, Frauen und Verbindungsnamen.

Unter Farbenbrüdern fürs Leben lernen und Kontakte knüpfen: Pascal Graf und Eric Rhyner von der Verbindung FHV Turania.
Unter Farbenbrüdern fürs Leben lernen und Kontakte knüpfen: Pascal Graf und Eric Rhyner von der Verbindung FHV Turania.
Madeleine Schoder

Um Studentenverbindungen ranken sich viele Mythen. Von amerikanisch-exzessiven College-Partys zu rechtsgesinnten Burschenschaften in Deutschland. Wo steht die FHV Turania?Eric Rhyner:Bei Studentenverbindungen gibt es zwei grosse Traditionen. Unsere Verbindung basiert auf dem deutschen Modell. Das erkennt man daran, dass die Burschen mit Mützen unterwegs sind. Die amerikanischen «Fraternities» und «Sororities» entstammen dem griechischen Modell. Dort geht es vor allem ums Feste feiern, so wie man es aus den Filmen kennt. Uns ist das Zusammensein und voneinander lernen wichtiger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.