Zum Hauptinhalt springen

Bouldern im Birkenwäldchen

Heute eröffnet im Deutweg die Boulderhalle Blockfeld. Hier wird ohne Seil geklettert, denn der Boden ist eine einzige grosse Hochsprungmatte.

Aufstieg ohne Sicherung: Renzo Fagherazzi zeigt, wies geht.
Aufstieg ohne Sicherung: Renzo Fagherazzi zeigt, wies geht.
Marc Dahinden

Ein ganzes Jahr hat das Blockfeld-Team gearbeitet, um eine alte Lagerhalle im Deutweg in ein helles Kletterparadies zu verwandeln. Das Ergebnis ist eine der ästhetischsten Sporthallen weit und breit. Fusswege aus Holzplanken führen durch die Halle, deren Boden ansonsten fast komplett mit weichen, weissen Matten bedeckt ist. Sie federn die Absprünge und Stürze, denn beim Bouldern wird ohne Seil geklettert. Die eigentlichen Stars der Halle sind aber die zwölf echten Birken. Durch das grosse Oberlicht sollen sie genügend Sonne kriegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.