Brand

Brand auf der Schützenwiese verzögert FCW-Spiel

Ein Wurststand auf der Schützenwiese in Winterthur ist kurz vor einem geplanten FCW-Match in Flammen geraten. Verletzt wurde niemand, das Spiel wurde verspätet angepfiffen.

Auf der Schützenwiese brannte ein Essensstand.
Video: Thomi Gschwind

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Flammen im Neuwiesenquartier kurz vor einem geplanten Fussballmatch: Gegen 19.00 Uhr ist am Freitagabend ein Essensstand neben der Liberobar auf der Schützenwiese in Flammen geraten. Um 20.00 Uhr sollte eigentlich der FC Winterthur gegen den FC Vaduz spielen. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort, um 20 Uhr war der Brand dann gelöscht.

Die Brandursache ist noch unklar und wird durch Brandermittler der Kantonspolizei Zürich abgeklärt. Die Evakuierung des Stadions verlief ruhig und geordnet, wie die Polizei mitteilt.

Das Spiel zwischen dem FC Winterthur und dem FC Vaduz konnte mit einer Stunde Verspätung um 21.00 Uhr angepfiffen werden.

Erstellt: 19.10.2018, 20:32 Uhr

Bildstrecke

Brand auf Schützenwiese

Brand auf Schützenwiese Kurz vor Spielbeginn entfachte in einem Essensstand auf der Schützenwiese ein Feuer.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles