Zum Hauptinhalt springen

Christian Zacharias überrascht einmal mehr

Der deutsche Pianist und Dirigent leitete am Mittwoch das Klavierkonzert a-Moll von Robert Schumann vom Klavier aus: Ein Ereignis von besonderer Qualität.

Christian Zacharias am Flügel.
Christian Zacharias am Flügel.
Archiv

Schumanns Klavierkonzert ist der Inbegriff des romantischen Konzerts, man hört es oft. Wenn Christian Zacharias es spielt, dann wird sogleich spürbar, dass er die ganze Partitur im Kopf hat, und er dirigiert als Solist auswendig, obwohl der Klavierpart technisch sehr anspruchsvoll ist. Der Flügel steht ganz offen, also ohne «Flügel», vorne in der Mitte des Orchesters, der Solist dreht dem Publikum den Rücken zu, man sieht seine Hände kaum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.